In Ikeanien …

Ikea Kissen Stockholm

Ikea Salatschüssel

Ikea Zeitschriften Kiste

Ikea Pappbecher pastell

Miss Etoile Papierstrohhalme

Wir kennen noch das Fernsehverbot aus unserer Kindheit, wenn wir etwas angestellt haben. Es sollte eigentlich auch ein Ikeaverbot geben. Warum? Weil wir wie immer doch mit vollgepackten Taschen aus dem Kaufhaus schlurpen, statt nur das eigentlich Überlebenswichtige einzupacken. Das Überlebenswichtige war in meinem Fall das tolle schwarz-weiß karierte Kissen namens Stockholm. Schon allein der Name meiner Lieblingsstadt ist ein Kaufanreiz. Der schwappte aber auch irgendwie auf andere Sachen über. Zum Beispiel auf die tolle schlichte weiße Salatschüssel – man glaubt gar nicht, wie lange man nach einer perfekten Salatschüssel suchen kann. Da traditionell Zeitschriften bei uns aus dem Boden zu wachsen scheinen, musste die kleine Aufbewahrungskiste her. Die hellblauen Pappbecher wanderten irgendwie ganz nebenbei auch noch in den Wagen. Da braucht es natürlich die passenden Strohhalme. Die gab’s aber nicht bei Ikea, sondern bei Miss Etoile. Ein weiterer Kandidat für ein zukünftiges Shopping-Verbot …

Advertisements
Comments
2 Responses to “In Ikeanien …”
  1. Sabrina sagt:

    sehr hübsche sachen habt ihr da gekauft! da bekomme ich doch glatt auch wieder lust, ikea einen besuch abzustatten..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: